In der Zukunft der Arbeit dreht sich alles um emotionale Intelligenz. In Zeiten von Digitalisierung, Veränderung der Arbeitswelt und hoher Dynamik in Wirtschaft und Gesellschaft wird Begegnung wichtiger. Dabei geht es um die echte Begegnung mit uns selbst und anderen auf persönlicher und emotionaler Ebene. 

Das Konzept der Emotionalen Intelligenz verstehen

Emotionale Intelligenz ist ein wesentlicher Bestandteil unseres sozialen Lebens.

Darunter versteht man die Verbindung von Selbst- und Fremdwahrnehmung und Authentizität. All dies unterstützt uns dabei, gelingende und erfüllende Beziehungen zu führen. Abb. 1 zeigt die elementaren Bereiche der emotionalen bzw. sozialen Intelligenz. Diese beinhalten die Fähigkeit, sich selbst mit den eigenen Gefühlen und Überzeugungen wahrzunehmen, die Fähigkeit andere mit ihren Gefühlen wahrzunehmen sowie die Fähigkeit, aufrichtig mit sich selbst zu sein und dies ehrlich in das eigene Handeln zu transferieren. Die Mitte, die Überschneidung der drei Kreise, zeigt die Fähigkeit der sozialen Einflussnahme, die durch ein hohes Maß an emotionaler Intelligenz erreicht werden kann.

Von der Theorie zur Praxis: Der myndway Workshop “Von Emotionaler Intelligenz zu Emotionaler Kompetenz”

Auf Basis des Modells der Emotionalen Intelligenz nach Goleman (1998) haben wir bei myndway einen spannenden Workshop entwickelt. 

 

Ziele dieses Workshops sind:

  • Ein Verständnis entwickeln über die „Emotionale Intelligenz“ und ihre Relevanz in der heutigen Arbeitswelt gewinnen.
  • In Kontakt mit dem eigenen Fühlen kommen und das Potential der eigenen sozial-emotionalen Fähigkeiten ausschöpfen.
  • Verständnis über eigene Denkmuster und Kommunikationsarten erhalten.
  • Verständnis darüber entwickeln, wie durch Emotionale Intelligenz nachhaltige Beziehungen geformt werden können und so positiv Einfluss genommen werden kann.

 

Für das Unternehmen entstehen somit folgenden Vorteile:

  • Verbesserte Mitarbeiter*innen-Leistung durch mehr Selbstreflexion und besserer Umgang mit Stress.
  • Erhöhte Mitarbeiter*innen-Zufriedenheit, durch achtsame Kommunikation und aktiven Umgang mit Konflikten. Dies unterstützt auch ein positives Arbeitsklima.
  • Förderung von Führungsfähigkeiten wie Empathie und Mitarbeiter*innen-Motivation durch mehr Verständnis für unterschiedliche Persönlichkeiten.
  • Erhöhte Kundenorientierung, denn Mitarbeiter entwickeln mehr Bereitschaft, Kunden und Kundinnen mit ihren Bedürfnissen zu verstehen und darauf angemessen zu reagieren.

 

Während des Workshops befassen wir uns mit verschiedenen Aspekten der emotionalen Intelligenz. Wir setzen uns mit der Bedeutung von Selbstwahrnehmung und Selbstregulierung auseinander. Wir wenden einfache Methoden an, die leicht in den Arbeitsalltag integriert werden können. Wir diskutieren auch, wie man seine eigenen Emotionen besser erkennen und regulieren kann. Wir werden auch die Bedeutung von Empathie und zwischenmenschlicher Kommunikation untersuchen und darüber sprechen, wie man effektiv auf die Emotionen anderer Menschen reagieren kann. Insbesondere für Führungskräfte sowie für das Teammanagement sind dies wichtige Themen. Menschen mit hoher emotionaler Intelligenz können z.B. ihre Gefühle kontrollieren und sich in schwierigen Situationen angemessen verhalten. Das kann dazu beitragen, Konflikte zu vermeiden oder zu lösen. 

Gestaltung der Trainingsformate

Das Training “Von Emotionaler Intelligenz zu Emotionaler Kompetenz” für Teams und Führungskräfte findet ihr auf der myndway Website: Emotionale Kompetenz Training

Dabei ist die Gestaltung des Trainings flexibel und wir passen dieses gerne an die individuellen Bedürfnisse an. Wir empfehlen eine Dauer von fünf Wochen. In diesem Rahmen ist es möglich, wöchentlich eine Trainingsmaßnahme zu einem Themenblock anzubieten. Die Inhalte könnten wie folgt aufgebaut sein: 

Neugierig geworden? Schreib uns gerne Deine Fragen und wir finden gemeinsam heraus, wie wir das Training für Dich und Dein Team umsetzen können.

 

Für die Zwischenzeit gibt es hier einen Boost für Deine Selbstreflexion zum Download. Er beginnt mit der einfachen Frage “Wie geht’s mir heute?”. Nimm Dir Zeit und höre hin. Du wirst überrascht sein über die Antworten. 🙂

__________________________________________________

Quellen

Goleman, D. (1998): What Makes a Leader? In: Harvard Business Review, November‐Dezember, 93‐102.

So könnt Ihr Achtsamkeit in Eurem Unternehmen weiterdenken

Ihr möchtet auch gemeinsam tiefe Bewegung in Eurem Unternehmen schaffen? Ihr habt Lust mit Euren Kolleg*innen authentisch Selbst-Führung zu übernehmen? Dann tretet gerne mit uns in Kontakt (info@myndway.com).

Hört auch in unseren myndway Podcast mit Martin Permantier zu transformationaler Führung hinein.

Oder schaut Euch unsere Angebote zu Mindful Leadership und Mindful Teams an.

Möchtest Du auf dem Laufenden bleiben?

Dann melde Dich zu unserem Newsletter an und erfahre in regelmäßigen Abständen das Neueste aus der Welt der Achtsamkeit.

Zum Newsletter

Der myndway Podcast mit Martin Permantier

Heute im Gespräch ist Martina mit Martin Permantier, der von seiner eigenen Geschichte und seiner Inspiration für das geistige Modell-Bauen spricht. Außerdem erfahrt ihr: – wie wir unsere eigenen Gedankenmodelle konstruieren und verstehen – wie entsteht und was genau definiert eine Haltung? – ob es möglich ist das eigene Ich zu dekonstruieren und wie es…

Das neue Arbeitsmodell Hybrid Office und wie geht das eigentlich?

Im Zuge der Pandemie hat sich unser Arbeiten und insbesondere unser Arbeitsplatz verändert und neu geformt. Home Office hat einen neuen Stellenwert erlangt und auch wenn schrittweise Büros wieder öffnen und von einer Rückkehr zur Normalität gesprochen wird, ist einess sicher: Diese Normalität sieht für viele Arbeitnehmer*innen anders aus als vor der Pandemie, denn ein…